WASSERLEXIKON

Aluminium

Ein hoher Gehalt an Aluminium im Trinkwasser kann seine Ursache in einem niedrigen pH-Wert des Wassers haben, das heißt, dass das Wasser "sauer" ist. Das im Gestein gebundene Aluminium wird durch das saure Wasser herausgelöst und gelangt auf diese Weise in unser Trinkwasser. Der Grenzwert der Trinkwasserverordnung für Aluminium liegt bei 0,2 mg/l (Milligramm pro Liter). Dieser Wert wird von unseren Wasserwerken in der Regel problemlos eingehalten.